Pressespiegel
 


Die Wölfe feiern 2 Heimsiege

Gräfelfing - Die beiden Siege (9:6 gegen Landshut und 9:6 gegen Altdorf) am vergangenen Wochenende musste sich der TSV Gräfelfing hart erarbeiten. "Landshut war eine durchweg ausgeglichene Mannschaft. Nur der Sechser war deutlich schwächer", resümierte Kapitän Christopher Triep das erste Spiel. Der Auftakt gestaltete sich schwierig. Nach den Doppeln lag die Erste mit 1:2 zurück. Nur das Doppel Demleitner/Triep konnte einen deutlichen 3:0 Erfolg einfahren. Verlass war wie immer auf Demleitner der sein erstes Einzel locker mit 3:0 gewann. Durch die Niederlage von Wiedemann führten die Gäste aus Landshut mit 3:2. Danach bekam man die Partie allerdings immer besser in den Griff. Wendepunkte war der Sieg von Vekselman, der sein Einzel nach 0:2-Satzrückstand noch gewann. Durch weitere Siege von Bursian, Fasching-Dzido und Triep führten die Wölfe mit 6:3. Leider verlor Daniel Wiedmann auch sein 2tes Einzel. Auch Vadym Vekselman musste nach einer spannenden Partie seinem Gegner gratulieren. Für die Entscheidung in diesem Spiel sorgten Demleitner, Bursian und Triep. So ließ es sich verkraften, das Fasching-Dzido sein Einzel verlor.

Nicht weniger spannend verlief das zweite Spiel gegen den DJK Altdorf. Allerdings glückte hier der Start in den Doppeln. Die Kombinationen Demleitner/Triep und Vekselman/Fasching-Dzido sorgten für die 2:1-Führung. Daniel Demleitner gewann auch in diesem Spiel beide Einzel deutlich mit 3:0. Mit einer momentanen 8:0-Bilanz gehört er zu den absoluten Topspielern in dieser Liga. Und das obwohl er die ersten 4 Partien aufgrund einer Verletzung nicht bestreiten konnte. Im weiteren Spielverlauf blieb es aber immer knapp. Nach der ersten Einzelrunde stand es 5:4. Außer Demleitner und Vekselman gewann nur noch Fasching-Dzido sein Einzel. Nach der Niederlage von Wiedemann gelang es Vekselman und Bursian mit ihren Einzelerfolgen die Weichen in Richtung Sieg zu stellen. Wölfe-Kapitän Christopher Triep sorgte mit einem 3:0 gegen Altdorfs Ersatzmann für den 9:6-Erfolg. 
Mit diesen beiden Erfolgen ist man gut gerüstet für die beiden letzten Aufgaben in der Vorrunde.
Zunächst steht am kommenden Freitag das Pokalspiel gegen den TSV Starnberg auf dem Programm. Am darauffolgenden Samstag fällt dann im Ausswärtsspiel gegen Augsburg die Entscheidung wer auf dem zweiten Platz in der Bayernliga Süd in die Winterpause geht. 

Ausführliches Matchprotokoll (DJK SB Landshut II)

Ausführliches Matchprotokoll (DJK Altdorf)