Pressespiegel
 


Die 1. Mannschaft übernimmt Tabellenführung

Gräfelfing - Schwerstarbeit musste am vergangenen Wochenende die erste Mannschaft verrrichten ehe die beiden Heimspielsiege gegen den SV DJK Kolbermoor und TTG Phoenix Straubing unter Dach und Fach waren. Da Spitzenspieler Daniel Demleitner nicht zur Verfügung stand musste wieder Werner Schaffer spielen.
Im ersten Heimspiel gegen Kolbermoor stand es nachden Doppeln 2:1 für die Gäste. Nur das Doppel Schaffer/Bursian konnte einen lockeren 3:0-Sieg einfahren. Dicht dran am Sieg war das 3er-Doppel mit Vekselman/Fasching-Dzido. Nach knappem Ausgang im 4ten Satz mussten sich die Beiden im 5ten Satz doch noch mit 8:11 geschlagen geben.
Im ersten Einzeln des vorderen Paarkreuzes kam Daniel Wiedemann endlich zu seinem ersten Erfolgserlebnis. Er schlug in einem engen Match Florian Fuchs mit 3:2 Sätzen. Schaffer musste ebenfalls über 5 Sätze gehen. Er unterlag allerdings nach 2:0-Satzführung noch mit 2:3. Unsere Mitte gestaltete Ihre ersten beiden Partien ausgeglichen. Vekselman schlug Mike Hollo mit 3:1, Bursian musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Er verlor mit 2:3. Danach ließen Christopher Triep und Andrzej Fasching-Dzido nichts anbrennen. Beide besiegten ihre Gegner relativ sicher. Zum ersten Mal führten die Wölfe mit 5:4. Bis zum 6:6 konnte der DJK Kolbermoor die Partie offen gestalten. Dann schlugen Bursian (3:0 gegen Hollo), Fasching-Dzido (3:2 gegen Khakpour) und Triep (3:0 gegen Buchner) dreimal in Folge zu. Der 9:6-Sieg war gesichert.

Im zweiten Heimspiel des Tages war die TTG Phoenix Straubing zu Gast. Die Doppel Bursian/Schaffer und Vekselman/Fasching-Dzido erbrachten die wichtige 2:1-Führung. Denn das Spitzenpaarkreuz ging diesmal komplett leer aus. Wiedemann und Schaffer verloren ihre beiden Einzel. Straubing führte mit 3:2. Danach kam unsere Erste aber immer besser ins Spiel und konnte 4 Einzelerfolge am Stück feiern. Das hintere Paarkreuz (Fasching-Dzido und Triep) blieb an diesem Spieltag unbesiegt. Die 6:3-Führung gab dann die notwendige Sicherheit für die folgenden Einzel um die Partie letzendlich relativ sicher mit 9:5 zu gewinnen.
Es war also ein perfektes Heimspielwochenende für die 1. Mannschaft. Mit 8:0-Punkten hat der TSV Gräfelfing damit die Tabellenführung in der Bayernliga übernommen. Verfolger Augsburg mit 6:0 Punkten und Bayern München mit 4:0 Punkten sind aber dicht auf den Fersen. Es könnte also ein spannender Dreikampf um die Meisterschaft werden.

- Der Spielbericht zum Nachlesen (Kolbermoor)
- Der Spielbericht zum Nachlesen (Straubing)